top of page

Sechs Schlüssel zum Glück


Alterslos - Die Schlüssel zum Glück

Das Streben nach Glück ist eines der grundlegenden Elemente der menschlichen Existenz. Wir wollen glücklich sein. Warum sind wir dann unglücklich? Höchstwahrscheinlich bist Du nicht glücklich, weil Dir einer oder mehrere der folgenden sechs Schlüssel zum Glück fehlen:


Schlüssel zum Glück Nr. 1

Der wichtigste Schlüssel zu Deinem persönlichen Glück ist die Entscheidung, dass Du glücklich sein willst und wirst. Für viele Menschen hat ihr persönliches Glück keine Priorität in ihrem Leben. Zu oft stellen wir das Glück anderer vor unser eigenes. Das mag zwar unsere Kinder, unseren Ehepartner oder unseren Chef erfreuen, ist aber nicht der Weg zum Glück. Das bedeutet nicht, dass Du Dich selbst auf Kosten anderer glücklich machen solltest, aber Du musst bedenken, dass auch der umgekehrte Fall nicht zutreffen sollte - Dein Glück sollte nicht geopfert werden, um andere glücklich zu machen.

Ein Beispiel aus dem Berufsleben: Stell Dir vor, Du entscheidest Dich, dass Du trotz der täglichen Herausforderungen und Stress bei der Arbeit glücklich sein wirst. Diese Entscheidung kann dazu führen, dass Du positive Veränderungen in Deiner Einstellung und in Deinen Interaktionen mit Kollegen und Vorgesetzten erlebst, was letztendlich zu einem größeren beruflichen Erfolg und einer tieferen Zufriedenheit führen kann.

Ein Beispiel aus dem persönlichen Leben: Angenommen, Du bist in einer schwierigen Phase Deines Lebens und fühlst Dich niedergeschlagen. Indem Du die bewusste Entscheidung triffst, dass Du unabhängig von den Umständen glücklich sein wirst, kannst Du lernen, negative Gedanken zu überwinden und neue Perspektiven zu entwickeln, die Dir helfen, Schwierigkeiten zu meistern und inneren Frieden zu finden.

Ein Beispiel aus dem sozialen Umfeld: Stell Dir vor, Du bist in einer Situation, in der Du mit zwischenmenschlichen Konflikten konfrontiert bist. Indem Du die Entscheidung triffst, dass Du trotz der Spannungen und Meinungsverschiedenheiten glücklich sein wirst, kannst Du dazu beitragen, positive Beziehungen zu pflegen und Konflikte konstruktiv zu lösen, was letztendlich zu einem harmonischeren sozialen Umfeld und einem gesteigerten Wohlbefinden führen kann.


Schlüssel zum Glück Nr. 2

Wenn Du Dich entschlossen hast, Dein Streben nach Glück zu einer Priorität zu machen, musst Du herausfinden, was genau Dich glücklich macht. Lasse die glücklichen Zeiten in Deinem Leben Revue passieren. Denke an Erinnerungen, die Dich zum Lächeln bringen, oder an Aktivitäten, die Dir Freude bereiten. Kannst Du ein gemeinsames Element oder Thema finden? Dann ist das einer der Schlüssel, um wahres Glück für Dich zu finden.

Ein Beispiel aus dem Alltag: Indem Du beschließt, dass Dein persönliches Glück an erster Stelle steht, kannst Du aktiv Maßnahmen ergreifen, um Zeit für Aktivitäten zu schaffen, die Dich glücklich machen. Das könnte bedeuten, dass Du regelmäßig Zeit für Hobbys reservierst, an Selbstfürsorge-Praktiken teilnimmst oder Dich mit positiven Menschen umgibst, um Dein Wohlbefinden zu fördern.

Ein Beispiel aus dem zwischenmenschlichen Bereich: Angenommen, Du erkennst, dass Dein Streben nach Glück auch Auswirkungen auf Deine Beziehungen hat. Indem Du Dein eigenes Glück als Priorität setzt, kannst Du besser darauf achten, gesunde und unterstützende Beziehungen zu pflegen, während Du gleichzeitig negative oder belastende Beziehungen reduzierst, um Dein emotionales Wohlbefinden zu fördern.

Ein Beispiel im beruflichen Kontext: Wenn Du das Streben nach Glück zu Deiner Priorität machst, kann das bedeuten, dass Du berufliche Entscheidungen triffst, die Deinem persönlichen Glück förderlich sind. Das könnte beispielsweise bedeuten, dass Du nach beruflichen Möglichkeiten suchst, die Deinen Leidenschaften und Interessen entsprechen, oder dass Du einen ausgewogenen Umgang mit Arbeit und Freizeit anstrebst, um Deine Lebensqualität zu verbessern.


Schlüssel zum Glück Nr. 3

Jetzt, da Du herausgefunden hast, was Dich glücklich macht, musst Du Dich mit dieser Aktivität beschäftigen. Vielleicht brauchst Du ein kreatives Ventil? Schließe Dich einer Schreibgruppe an, besuche einen Kunstkurs oder lerne ein Instrument. Brauchst Du körperliche Betätigung? Dann finde einen Weg, wieder in eine Sportart einzusteigen, die Du liebst, oder beginne mit einem neuen Sport. Alles, was Du tun musst, ist, einen Weg zu finden, um Dich mit diesem Schlüsselelement wieder zu verbinden.

Ein Beispiel aus dem Kreativ-Bereich: Angenommen, Dein Schlüssel zum Glück liegt in kreativen Aktivitäten wie Malen, Schreiben oder Musik. Indem Du aktiv Zeit und Energie in diese Aktivitäten investierst, beispielsweise indem Du regelmäßig an einem Kunstprojekt arbeitest oder an einem Schreibworkshop teilnimmst, kannst Du Deine kreativen Fähigkeiten weiterentwickeln und gleichzeitig ein tieferes Gefühl des Wohlbefindens und der Erfüllung erleben.

Ein Beispiel aus dem physischen Bereich: Wenn körperliche Betätigung ein Schlüssel zum Glück für Dich ist, könntest Du aktiv daran arbeiten, Dich regelmäßig zu bewegen und Sport zu treiben. Das könnte bedeuten, dass Du einen Trainingsplan erstellst, an Gruppensportarten teilnimmst oder neue Aktivitäten wie Yoga oder Tanzen ausprobierst, um Deinen Körper und Geist zu stärken und Dein persönliches Glück zu fördern.

Ein Beispiel aus dem zwischenmenschlichen Bereich: Wenn für Dich der Umgang mit anderen Menschen ein Schlüssel zum Glück ist, könntest Du aktiv daran arbeiten, positive soziale Interaktionen zu pflegen. Das könnte beinhalten, regelmäßig Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen, neue Bekanntschaften zu knüpfen oder sich in ehrenamtlichen Tätigkeiten zu engagieren, um ein Gefühl der Verbundenheit und des Wohlbefindens zu kultivieren.


Schlüssel zum Glück Nr. 4

Wahres Glück hängt für die meisten von uns jedoch nicht nur davon ab, diesen einen Schlüssel zu finden. Für die meisten von uns sind auch besondere Menschen in unserem Leben wichtig, um glücklich zu sein. Vielleicht hast Du den Kontakt zu jemandem verloren, der Dir wichtig ist, und kannst Dich mit ihm in Verbindung setzen? Oder vielleicht ist es einfach an der Zeit, eine besondere Zeit mit der Familie zu planen. Es ist wichtig für unser eigenes Streben nach Glück, mit den Menschen in Verbindung zu bleiben, die wir lieben.

Freiwilligenarbeit: Engagiere Dich in einer freiwilligen Tätigkeit oder einer gemeinnützigen Organisation, deren Zweck und Aktivitäten Deinem Interesse entsprechen. Durch die Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten, die ähnliche Werte und Ziele teilen, kannst Du positive soziale Verbindungen knüpfen und gleichzeitig einen Beitrag zur Gemeinschaft leisten.

Gemeinsame Hobbys: Suche nach Gleichgesinnten, die Deine Interessen und Hobbys teilen, sei es in einem Buchclub, einer Sportgruppe oder einem Kunstworkshop. Indem Du regelmäßig Zeit mit Menschen verbringst, die ähnliche Leidenschaften haben, kannst Du positive und erfüllende Beziehungen aufbauen, die Dein persönliches Glück unterstützen.

Familie und Freunde: Pflege bewusst Deine Beziehungen zu Familienmitgliedern und Freunden, die Dich unterstützen und inspirieren. Plane regelmäßige Treffen, gemeinsame Aktivitäten oder einfach nur Gespräche, um die Verbindung zu diesen wichtigen Menschen aufrechtzuerhalten und gegenseitige Unterstützung und Freude zu fördern.


Schlüssel zum Glück Nr. 5

Ein weiterer wichtiger Faktor, um wahres Glück zu finden, ist, dass wir auch von uns selbst etwas geben. Anderen in kleinen und großen Dingen zu helfen, kann Dich glücklicher und zufriedener machen. Vielleicht kannst Du sogar eine Möglichkeit finden, das Geben mit einer Tätigkeit zu verbinden, die Dich glücklich macht. Wenn Du zum Beispiel gerne Menschen zum Lachen bringst, könntest Du eine Talentshow für eine örtliche Wohltätigkeitsorganisation organisieren.

Nachbarschaftshilfe: Biete Deine Hilfe in der Nachbarschaft an, sei es durch das Einkaufen für ältere Nachbarn, das Mähen des Rasens für jemanden, der Hilfe benötigt, oder das Angebot, auf Haustiere aufzupassen, wenn Nachbarn im Urlaub sind. Durch diese kleinen Gesten der Freundlichkeit kannst Du anderen helfen und gleichzeitig ein Gefühl der Zufriedenheit und des Wohlbefindens in Dir selbst fördern.

Freiwilligenarbeit in der Gemeinschaft: Engagiere Dich in lokalen gemeinnützigen Organisationen, Suppenküchen, Tierheimen oder anderen Einrichtungen, die Unterstützung benötigen. Indem Du Deine Zeit und Energie investierst, um anderen zu helfen, kannst Du einen positiven Einfluss auf die Gemeinschaft haben und gleichzeitig ein Gefühl der Erfüllung und des Glücks erleben.

Mentoren Tätigkeit: Biete Deine Kenntnisse und Erfahrungen an, um anderen zu helfen, sei es als Mentor für Schüler, als Berater in Deinem Fachgebiet oder als Unterstützung für Menschen, die sich in schwierigen Lebensphasen befinden. Indem Du anderen zur Seite stehst und Deine Hilfe anbietest, kannst Du nicht nur deren Leben bereichern, sondern auch Dein eigenes Glück und Wohlbefinden steigern.


Schlüssel zum Glück Nr. 6

Und schließlich solltest Du eine Liste aller Aspekte Deines Lebens erstellen, die Dich glücklich machen. Viele von uns sind niedergeschlagen, weil wir uns mit dem Negativen beschäftigen, aber normalerweise gibt es etwas in Deinem Leben, das Dich glücklich macht. Mach eine Liste mit diesen Dingen, damit Du einen schnellen Stimmungsaufheller hast, wenn Du Dich schlecht fühlst.

Dankbarkeitstagebuch: Führe ein Dankbarkeitstagebuch, in dem Du täglich positive Erlebnisse, Erfahrungen und Dinge festhältst, für die Du dankbar bist. Indem Du regelmäßig positive Aspekte Deines Lebens aufschreibst, lenkst Du Deine Aufmerksamkeit auf das Gute und kannst Dein Wohlbefinden steigern.

Inspirierende Zitate: Sammle inspirierende Zitate, Motivationssprüche oder positive Affirmationen, die Dir Kraft geben und Dich ermutigen. Halte diese Zitate an einem gut sichtbaren Ort fest oder erstelle eine Sammlung in einem Notizbuch, um Dich regelmäßig an positive Gedanken und Einstellungen zu erinnern.

Erfolge und Errungenschaften: Halte Deine persönlichen Erfolge und Errungenschaften schriftlich fest, sei es berufliche Meilensteine, persönliche Ziele, die Du erreicht hast, oder positive Feedbacks, die Du erhalten hast. Indem Du diese positiven Ereignisse dokumentierst, kannst Du Dein Selbstwertgefühl stärken und Dich auf das Positive in Deinem Leben konzentrieren.


Das Streben nach Glück muss nicht schwierig oder mühsam sein. Wahres Glück zu finden, kann so einfach sein, wie die 6 Schlüssel zum persönlichen Glück zu bestimmen, zu identifizieren, sich zu engagieren, zu verbinden, zu geben und sich selbst daran zu erinnern. Viel Erfolg dabei!


Herzliche Grüße aus Düsseldorf

Frank Max, Coach, Autor, einfach | MACHER


14 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page