top of page

Dir steht das 

Wasser

bis zum Hals?

Brauchst Du einen

Heilpraktiker für Psychotherapie?

Frank Max Heilpraktiker Psychotherapie_edited.png

Frank Max
(seit 2010)

Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich biete:

  • Gesprächspsychotherapie (nach Alfred Adler),

  • kognitive Verhaltenstherapie (nach Ellis),

  • Hypnotherapie (nach Erickson),

  • energetische Psychotherapie (nach Gallo).

Vor allem bei folgenden psychischen Problemen:

  • reaktiver Depression und Erschöpfungsdepression (Burnout),

  • Angststörungen (z.B. Generalisierte Angststörung, soziale Phobie),

  • Anpassungs- und Belastungsstörungen.

Von mir und über mich:

Cover-mentale-Gesundheit.jpg
Cover-mentale-Gesundheit.jpg

gratis eBook

Mentale Gesundheit

Was ist mentale Gesundheit und wie kann ich diese erhalten? 

Patienten- und Angehörigeninformationen

Patienteninformation

Als Heilpraktiker für Psychotherapie arbeite ich fachlich überwiegend mit folgenden Methoden:

  • individualpsychologische Gesprächstherapie, 

  • Hypnotherapie,

  • EFT/MET,

  • Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie.

 

Natürlich je nachdem, was der Anlass erfordert, aber immer mit vollem Einsatz. 


Hattest Du zum Beispiel bislang Flugangst, dann fliege ich mit Dir auch mal hin und her, um diese zu kurieren. Also jedenfalls dann, wenn Dein Budget und mein Kalender das ermöglichen :-)

Alle 14 Tage eine Stunde hat sich nicht bewährt, darum nehme ich nur neue Patient:innen an, wenn ich auch zumindest einen Termin/Woche garantieren kann.

Zusätzlich gibt es von 8 bis 20 Uhr eine „so schnell wie möglich-Notrufnummer“, unter der ich für akute Krisenbewältigung zur Verfügung stehe und eine Vielzahl von Büchlein und Onlinetrainings, die dann zum Einsatz kommen, wenn wir beide wissen, welche Ressourcen Du noch brauchst, um Deinen metaphorischen Stier bei den Hörnern zu packen.

Ich sage immer: Kompetente Hilfe kostet weniger als ein Urlaub, bringt aber, rechtzeitig begonnen, mehr ein als ein Haus kostet.

Stell Dir vor, Du wärst Christina und würdest mich finden, bevor der Käsekuchen Deine Figur ruiniert und Du neben einem 'Psycho-Onkel' auch noch einen Personal-Trainer engagieren musst?

Oder erinnere Dich an Bine. Was wärst Du bereit zu investieren, um dafür NICHT erleben zu müssen, wie Dich alle für dumm halten und auch so behandeln?

Was wäre Dir das wert? Ich bin mir ziemlich sicher, dass es Dir viel mehr wert ist, als Du anfangs dafür investierst.

Auch wenn es paradox klingen mag:
"Gute Psychotherapie ist schnell,
man muss sich nur die Zeit dafür nehmen."

Als Heilpraktiker für Psychotherapie kann und darf ich nicht alle psychischen Probleme behandeln. Viele psychische Turbulenzen dürfen nur von einem Arzt für Psychotherapie behandelt werden oder erfordern einen speziell ausgebildeten psychologischen Psychotherapeuten.

ZUM GLÜCK, denn ansonsten hätte ich niemals die vielen wunderbaren Menschen kennengelernt, mit denen ich gemeinsam um das Seelenheil meiner Patienten ringe. Ein Psychiater, mit dem ich bei mehreren Patient:innen zusammenarbeitete, sagte einmal in einer ruhigen Stunde „Herr Max, gute und wirksame Psychotherapie ist vor allem eins: SCHNELL!

Ich habe damals eine Weile gebraucht, um den Gedanken zu verstehen, weil Psychoanalyse klassisch mehrere Hundert Stunden verschlingt und selbst Kurzzeittherapie selten mit weniger als 20 oder mehr Stunden auskommt. Doch im Laufe der Jahre habe ich diese Aussage immer besser verstehen können:

 

  • Ein rascher Beginn verhindert, dass sich das Problem verschärft oder zusätzliche Probleme auftreten,

  • eine intensive Betreuung stellt sicher, dass schnell Erleichterung eintritt, was zunächst verschüttete Ressourcen wieder zugänglich macht,

  • kurz- bis mittelfristig erzielte Erfolge stärken das Selbstwertgefühl und machen Mut, weitere Schwierigkeiten und Aufgaben anzupacken und auch diese erfolgreich zu bewältigen.

 

Und seitdem achte ich darauf, nicht mehr so viele Platzrunden über das Problem zu drehen, sondern mit meinen Patienten so schnell wie möglich erste Erfolge zu erzielen, die Mut und Schwung geben für die Etappe.

Therapieerfolge sind Geschenke, die beiden gemacht werden: Patient und Therapeut

Zwei feiern den Erfolg mit einer Tasse Kaffee

Abgesehen davon, dass es ethisch verwerflich ist, ist es nicht erlaubt, Therapieversprechen zu machen. Aber es ist nicht verboten, über die Menschen zu berichten, die ich unterstützen durfte, ihre kleinen und großen Probleme zu bewältigen und wieder ein glückliches Leben zu führen.


Wie z.B. Bine, die von ihrer Hausärztin geschickt wurde, weil diese befürchtete, dass Bine auf dem Weg in eine Psychose war. Dabei hatte Bine 'nur' massive Panikattacken. Ausgelöst durch den ständigen Zweifel der Eltern, Partner, Arbeitgeber zweifelte sie inzwischen an ihrem Verstand und reagierte auf jede zusätzliche Belastung mit starken Angstanfällen. Nachdem Bine gelernt hatte, sich zu beruhigen und ihre Ängste zu relativieren, startete Bine durch: Fernstudium, Aufstieg in den mittleren Dienst, Hochzeit, Haus im Grünen. Einige Wochen lang war Bine jeden Freitag meine letzte Patientin und heute ist sie eine meiner ersten Empfehlungsgeberinnen.


Oder Timo, kurz vor dem Abitur aufgrund einer Generalisierten Angststörung nicht mehr in der Lage, zur Schule zu gehen. Verdrängte Ängste aus der Zeit, in der sich seine Eltern trennten, traten plötzlich mit gebündelter Macht wieder auf und warfen ihn förmlich aus dem Leben. Sechs Wochen lang zweimal pro Woche intensive Alltagsbegleitung und Angst-Bewältigungs-Training brachten ihn wieder in die Schule, durchs Abitur und an zum Studium die FH.
 

Christina, ein in der Jugendzeit erfolgreiches Fotomodell gelangte während des BWL-Studiums an ihre Grenzen, versuchte diese mit Käsekuchen zu überwinden und landete über Umwege bei mir, um ihre Zukunftsängste und den Käsekuchen hinter sich zu lassen, bevor der sich zu einer ernsthaften Essstörung entwickeln konnte.
Es gibt noch sehr viel mehr 'Erfolgsgeschichten'. Die erzähle ich Dir gerne, wenn wir uns persönlich kennenlernen. Aber noch viel lieber arbeite ich natürlich mit Dir an DEINER ERFOLGSGESCHICHTE.

Schnelle und kompetente Hilfe, wenn es darauf ankommt:

Wir investieren zu wenig
in unsere psychische Gesundheit!!

1.233 € hat jeder Deutsche im Durchschnitt 2021 für seinen Urlaub ausgegeben, 23% der Deutschen geben jährlich 500 € und mehr für den Sport aus. Doch wenn Urlaub und Sport nicht mehr ausreichen, um die seelische Spannkraft zu erhalten und Reserven zur Überwindung unerwarteter Belastungen zu haben, wählen die meisten Menschen in ein paradoxes Verhalten:

Statt eine psychotherapeutische Privatpraxis oder einen Heilpraktiker für Psychotherapie aufzusuchen, warten viele Betroffene zwischen 3 und 9 Monaten auf einen Therapieplatz.

Menschen stehen in Warteschlange

Woran die wenigsten denken:

Die wenigsten denken hierbei daran, dass die Wartezeit eine Vielzahl zusätzlicher Probleme verursachen kann. Wer lange unter Angst leidet, kann auch eine Depression, Schlafstörungen und andere Begleiterkrankungen (Komorbiditäten) entwickeln. Warten macht nichts besser, aber nicht selten einiges schlechter.
Ich hatte zum Beispiel mal eine von Burnout geplagte Patientin, die sich von der Hausärztin bis zum Beginn der Psychotherapie krankschreiben ließ. Die Wartezeit betrug damals 6-7 Monate. In der Zeit wollte sie sich ganz auf sich besinnen und von den vielen Erwartungen und Ansprüchen, die sie krank machten, zurückziehen.


Nun ist aber sozialer Rückzug eines der Hauptsymptome der Depression und so entwickelte sich der unbehandelte Burnout zu einer ausgewachsenen (Erschöpfungs-) Depression. Es dauerte danach ungefähr zwei Jahre, bis sie sich wieder ins Leben und auch ins Berufsleben zurück gekämpft hatte.
Ein paar Sitzungen, aus der eigenen Tasche gezahlt, zum Beispiel aus dem Urlaubsbudget, hätten diese Leidenszeit deutlich verringert.

junger Mann in Psychotherapie

Auch das kommt vor:
Vom Therapiefall zum Therapeuten

Ich musste auch erst krank werden, bevor ich schlau wurde. Kurz nach dem Jahrtausend-Wechsel war ich in meinem ursprünglichen kaufmännischen Beruf sehr erfolgreich und verdiente gutes Geld. Ich war aber einerseits nie wirklich glücklich mit den ganzen Zahlen und andererseits habe ich außer Feiern und Schlafen nicht viel gegen den ganzen Stress unternommen, den eine erfolgreiche Berufstätigkeit mit sich bringt. Unversehens schlidderte ich in einen ausgewachsenen Burnout.


Meine Erkenntnis aus dieser Zeit des Heulens und Zähneklapperns, der Zukunftsängste, des hektischen Stillstands und des „nicht mehr wissen, woher die Kraft kommen soll, allmorgendlich das Bett zu verlassen“, lautete:

„Wenn's das war, das kann's nicht gewesen sein.

Aber wenn ich nichts ändere, war's das!“ 

Heilpraktiker Frank Max lacht bei Outdoor-Seminar in die Kamera

Und so suchte ich mir Hilfe bei einem Heilpraktiker für Psychotherapie und lernte mich selbst und meine Probleme besser kennen, lösen und zu verhindern, dass diese erneut auftraten. Dazu gehörte auch, dass ich meine Kaufmannslaufbahn an den Nagel hing, mich wieder in den Hörsaal schwang und 2003 mit Mitte 30 mein ganz eigenes Karriere-Recyclingprogramm begann.

2010 war es dann so weit. Ich war diplomierter Trainer zertifizierter Coach und Supervisor und hatte die Heilerlaubnis, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, in der Tasche.
Seitdem habe ich unzähligen Menschen geholfen, kleinere Untiefen (mit Coaching) zu überwinden und größere Seelenstürme (mit Therapie) zu überstehen.

bottom of page